Wie erkennt man einen guten Immobilienmakler??

Das Angebot an Immobilienmakler ist unüberschaubar groß geworden und staatlich geregelte Ausbildungskriterien gibt es – leider – nach wie vor nicht. Für den Verbraucher ist es oft schwer, seriöse und gut qualifizierte Dienstleister von „schwarzen Schafen“ zu unterscheiden.

Ein Makler ist vor allem für Sie da um Zeit, Geld und Nerven zu sparen.

Der Verkauf / Vermietung einer Immobilie gestaltet sich heutzutage meist sehr aufwändig und es sind verschiedene, komplexe Aspekte zu beachten. Das ist für Eigentümer, die Laien im Immobiliengeschäft sind, schwierig und zeitaufwendig! Deshalb lohnt es sich, einen Immobilienmakler zu beauftragen, der die Sache fachmännisch abwickelt.

Makler beschränken sich heutzutage nicht mehr ausschließlich auf die Einstellung der Immobiliendaten in ein Exposé oder das Internet. Sie begutachten Grundstücke und Gebäude, erstellen Marktanalysen, prüfen Objektunterlagen, analysieren bestehende Mietverträge, geben wertvolle Hinweise zum Recht, helfen, die passende Finanzierung zu finden usw.

Diese Checkliste kann ihnen dabei helfen einen qualifizierten Makler zu finden

Ein professionelle/r Immobileinmakler/in…

  • sollte über eine fundierte Ausbildung und breit gefächertes Fachwissen verfügen und jederzeit in der Lage sein, diese auch nachzuweisen. Schwammige Versicherungen wie „…ich hab‘ da mal einen Kurs gemacht…“ oder „…ich weiß schon Bescheid…“ reichen nicht aus!
  • kennt sich auf dem Immobilienmarkt vor Ort aus. Informiert sich über aktuelle Preise, Mieten, Marktentwicklungen und neusten Verordnungen. Und steht bereits im Vorfeld mit Sachkenntnis bei der Bewertung der Immobilie zur Verfügung.
  • sollte immer auskunftsfreudig sein und sich bemühen, seinem Kunden so viel Fachwissen wie nur möglich zu vermitteln. Ihre Fragen müssen beantwortet, ihre Einwände ernst genommen, auf Ihre Wünsche,  Bedürfnisse sowie ihre Wirtschaftliche Situation eingegangen werden.
  • sollte in der Lage sein, sich ganz individuell mit der einzelnen Immobilie und der Lage auseinandersetzen sowie hineinversetzen zu können und auch zu wollen! Ein Makler ist ein Berater der realistische Einschätzungen abgibt, genauestens prüft wo evtl. Probleme auftauchen können und wird bei deren Lösung helfen.
  • wird niemals auf einen Vertragsabschluss unter Zeitdruck hinarbeiten. Alle Vereinbarungen sollten schriftlich festgelegt werden. Ein Makler arbeitet auf erfolgsabhängigem Honorar, die Provisionszahlung wird am Ende einer erfolgreichen Vermittlung der Immobilie an den Makler bezahlt.
  • ist bei jeder Besichtigung dabei. Hat nichts einzuwenden gegen Einbeziehen externer Hilfen, z.b. einen Sachverständigen oder Rechtsanwalt.
  • sollte frei von Profilneurosen sein und nicht ständig damit prahlen, wie gut er/sie ist und wie schlecht all die anderen sind. Kollegialität und Fairness sagen viel über die Charaktereigenschaften eines Menschen aus!
  • sollte eine Vermögens-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, damit sie sich und damit auch den Kunden vor möglichen Schäden aufgrund versehendlichen Irrtums und Pannen (z.b. Zahlendreher) absichern.
  • zeichnet sich auch aus durch stetige Weiterbildungen, Mitgliedschaften in einem Berufsverband, Kooperationen mit Kollegen und Dienstleistern.